Der Diözesanarbeitskreis (DAK)

Das sind wir, der Diözesanarbeitkreis der Wölflingsstufe. von recht: Marc, Julia, Sonja, Kahtrin, Heike und Matthias.

Hallo liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder,

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist lilie.png

wir verbinden die äußeren Zipfel unseres Diözesanverbandes und wollen Euch bei Eurer Arbeit in den Stämmen und Bezirken unterstützen. Dazu bieten wir Euch Ausbildungsveranstaltungen und Infomaterial zu verschiedenen Themen wie z.B. Kindermitbestimmung an. Gleichzeitig organisieren wir die Diözesankonferenzen,
auf denen Ihr als Leiter die Gelegenheit habt, direkt mit uns zu planen, was wir als Wölflingsstufe im Diözesanverband Trier machen wollen.
Außerdem stehen wir im Kontakt mit dem Bundesarbeitskreis und können Euch so immer die neuesten Infos zu den Aktionen der Bundesebene geben. Guckt doch
auch mal unter Links und informiert Euch über das Schwerpunktthema der Wölflingsstufe „Wölflinge wollens wissen“! Wenn Du mehr über uns und unsere Arbeit
wissen möchtest, melde Dich bei uns:

DPSG Diözesanverband Trier
Wölflingsstufe
Weberbach 70
54290 Trier
Tel. 0651/9771-180
e-mail: info@dpsg-trier.de
www.dpsg-trier.de

Aktuelles vom Dak

Pfadfinder-Methoden trotz(en) Corona

Leiter*innen der DPSG im Bistum Trier lernen Spiele für Pandemie-Zeiten

Spiele und Pfadfindermethodik in Corona-Zeiten: Auf dem Leiter*innen Event „WöBiLix“ lernten 17 Pfadfinder-Leiter*innen aus dem Bistum Trier neue an die Pandemie angepassten Spiele und Methoden für ihre Kindergruppen. Denn gerade bei den Jüngsten – der Biber-Stufe, wo Kinder zwischen vier und sechs Jahren mitmachen, und der Wölflings-Stufe mit Kindern von sieben bis zehn – brauche es vielfältige Möglichkeiten die Welt zu entdecken, erklärt Julia Hafner aus dem Planungsteam des „WöBiLix“. Dieser ungewöhnliche Name gehe auf die Stufen zurück: Wölflings-Biber-Leiter-ix. Das „ix“ am Ende deute dabei auf das Asterix und Obelix Thema. Auf dem „WöBiLix“ – am 13. September im Saarland – konnten die Leiter*innen nicht nur Spiele und Methoden mit Abstand für ihre Gruppenstunden ausprobieren, sondern sich auch über gute Erfahrungen sowie Schwierigkeiten beim Leiten austauschen. „Von Austausch und Vernetzung lebt so eine Veranstaltung“, bestärkt Julia Hafner.

Die bislang einzigen Präsensveranstaltungen der DPSG (Deutschen Pfadfinderschaft Stankt Georg) im Diözesanverband Trier seit Ausbruch der Pandemie waren das WöBiLix und die anschließende Diözesanstufenkonferenz der Wölflinge und Biber. Auch schon das Diözesanlager „Scoutgames“ veranstaltete der Diözesanverband digital, sowie die Stufenkonferenzen der älteren Stufen: Jungpfadfinder und Pfadfinder. Für die älteste Stufe, die Rover, findet sie am 13. November statt und schließt so die Reihe der Stufenkonferenzen vor der Diözesanversammlung (DiVers) am 21. November. Bei der DiVers wird es wie üblich einen Austausch über das vergangene Jahr geben, Wahlen für die zu besetzenden Ämter und Entscheidungen für die Zukunft des Diözesanverbands. Dieses Jahr allerdings digital.

Weitere Informationen gibt es unter www.dpsg-trier.de, E-Mail: info@dpsg-trier.de, Tel.: 0651-9771180 sowie auf Facebook (@dpsgtrier) und Instagram (@dpsg-dv-trier).

Angelika Witczak